Krawalli Logo  

» Start
» Profil
» Event
» Künstler
» Straßenkunst
» Fotos
» Kleinkunst
» Variete
» Dinnershow
» Hutgeld
» Referenzen
» News
» Links
» Datenschutz
» Kontakt

Straßenkünstler-Festival "Gütersloher Straßenfiffi"

KRAWALLI-Entertainment arbeitet seit vielen Jahren bei der Konzeption und Umsetzung der Planungen zum Straßenkünstler-Festival "Gütersloher Straßenfiffi" eng mit der Gütersloh Marketing GmbH und weiteren Partnern zusammen!

Das Straßenkünstler-Festival "Gütersloher Straßenfiffi" gehört mittlerweile in Deutschland zu den beliebtesten Festivals dieser Art mit einer langen Tradition!

 

Straßenkünstler-Festival in Gütersloh 2018
Foto: Neue Westfälische

Es bewerben sich jedes Jahr mehr als 100 Künstler aus der gesamten BRD und den europäischen Nachbarländern. Fotos vom "Gütersloher Straßenfiffi 2018" finden Sie HIER!

 

Mehr Infos zu dieser Veranstaltung und zur Michaeliswoche finden Sie hier: Michaeliswoche

 

"International ist die Auswahl in der Tat, denn neben Venezuela stehen auch Italien, Argentinien oder Neuseeland als Herkunftsländer verzeichnet bei Akteuren mit so klangvollen Namen wie »Mr Sacha«, Liv & Tobi oder der Kautschuk-Queen Cronopia, die den ganzen Nachmittag hindurch bis um 18 Uhr zu bestaunen sind."

WESTFALEN-BLATT

"Viele Familien amüsierten sich köstlich beim „Straßenfiffi“, der im Rahmen der Michaeliswoche schon zum 15. Mal über die Bühne ging."

Die Glocke

 

 

2. Duckfett- und Döner-Festival in Bebra

Duckfett- und Dönerfestival
Plakat

 

Im Auftrag der Stadtentwicklung Bebra GmbH konzipierte KRAWALLI-Entertainment das Straßenkünstler-Festival, welches am 23. und 24. Juni 2018 in Bebra stattfand.

Bei der Auswahl der Künstler wurde ganz besonderen Wert auf die Vielfältigkeit des Programms gelegt.

 

Der Kreisanzeiger in Bebra
Kreisanzeiger
Der Kreisanzeiger in Bebra
Kreisanzeiger

 

"Artisten, Jongleure und Magier machten aus den Straßen eine Kleinkunstmeile. Von Comedy über Zauberei bis hin zu artistischen Kunststücken wurde den Zuschauern viel geboten. Unter anderem verzauberte das professionelle Comedyduo Bernd und Andreas Busch das Publikum: Musik, Comedy, Magie und Parodien brachten die Menge herzlich zum lachen, einige Zuschauer wurden während der Show sogar miteinbezogen. Als Gewinnspiel getarnt überzeugte das Duo sie zu einer kleinen Musikeinlage, bei der gemeinsam mit Kuhglocken musiziert werden sollte. Das Ergebnis konnte sich letztlich hören lassen.

Für Begeisterung sorgte ebenfalls Diabolo-Akrobat Mr. Wow: Zu pulsierenden Beats ließ er seine Diabolos durch die Luft rasen, während er dem Publikum mit akrobatischen Kunststücken den Atem raubte. Auch vor ihm waren die Zuschauer nicht sicher, eines seiner Kunststücke führte er zusammen mit einem begeisterten Jungen aus dem Publikum durch.

Auch Fans der Zauberei wurden auf dem Stadtfest fündig. Mit ihrer Show aus Magie, Täuschung und Illusionen verzauberten „The sideshow charlatans“ das Publikum. Impresario Thomas Thompson präsentierte zusammen mit seiner begabten und talentierten Partnerin Sia Thompson viele Attraktionen. Gemeinsam ließen sie Gegenstände verschwinden, führten Entfesselungen vor und konnten sogar Poltergeister herauf beschwören."

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)

 

 

"HUT AB" - Straßenkünstler-Festival in Bielefeld

Plakatmotiv für das HUT AB Festival
HUT AB! Festival

 

"HUT AB" lautete das Motto zum verkaufsoffenen Sonntag im April 2018 in der Bielefelder Altstadt.

Die Kaufmannschaft Altstadt e.V. präsentierte auf den Straßen der Bielefelder Altstadt ein Festival der Straßenkunst.

Professionelle Straßenkünstler begeisterten die Passanten mit ihrer Musik oder Akrobatik. Die kurzweiligen Shows fanden an 15 verschiedenen Stellen der Altstadt statt und sorgten so für regen Lauf durch das Quartier. Insgesamt traten 23 Künstler auf, die eigens dafür nach Bielefeld kamen!

 

Das Organisationsteam des Festivals.
Pressefoto

 

Impulsgeber für diese Veranstaltung war die Agentur "extrem beweglich" aus Bielefeld! Unterstützt bei der Auswahl der Künstler und bei der Veranstaltungskonzeption wurden die Macher Henner Zimmat und Marcus Langer von "extrem beweglich" dabei von Tom Kummerfeldt (NewTone, Musik- und Kulturmanagement) und von KRAWALLI-Entertainment.

 

 

"Um die Kleinkünstler bildeten sich schnell Menschentrauben, und wer Glück hatte, konnte das Ganze sitzend bei einer Tasse Kaffee oder einem großen Eis bewundern - die Cafés hatten Stühle und Tische rausgestellt, die Plätze waren heiß begehrt."

Neue Westfälische

 

 

 
 
NEWSLETTER